2. Bürgermeister

Martin Wagner

Am 8. Mai 2014 wurde Martin Wagner vom Gemeinderat erneut zum 2. Bürgermeister der Gemeinde Vaterstetten gewählt. Auf ihn entfielen in geheimer Abstimmung 25 von 29 abgegebenen Stimmen.

Für Martin Wagner war dies schon die fünfte Wahl zum 2. Bürgermeister. Er war bereits von 1989 bis 1996 und ist seit 2002 Vize-Chef der Gemeinde.

Vom 1. Mai 2013 bis zum 6. Oktober 2013 war Martin Wagner „Gemeindeoberhaupt“, da Robert Niedergesäß am 1. Mai 2013 das Amt des Landrats des Landkreises Ebersberg antrat und deshalb seine bisherige Funktion als 1. Bürgermeister der Gemeinde Vaterstetten - wie vom Gesetz vorgeschrieben - aufgeben musste.

Martin Wagner gehört dem Vaterstettener Gemeinderat seit 1973 und dem Ebersberger Kreistag seit 1990 an. Von Mai 1978 bis April 1990 war er Vorsitzender der CSU-Fraktion im Gemeinderat, seit Mai 2008 ist er Vorsitzender der CSU-Fraktion im Kreistag.

Seit seiner Geburt im Jahre 1946 lebt Martin Wagner in Vaterstetten. Nach Schulbesuchen in Vaterstetten, München und den Benediktiner-Klöstern Metten und Niederaltaich legte er 1966 in München sein Abitur ab.

Nach dem Wehrdienst bei den Gebirgsjägern, die er als Leutnant „verließ“, studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München Physik, Geophysik und Meteorologie. In den Jahren 1969 bis 1971 – also zur Zeit der „68er“ – gehörte er dem Studentenparlament an.

Nach Abschluss des Studiums als Diplom-Meteorologe trat er in den geophysikalischen Beratungsdienst der Bundeswehr ein. In den letzten Berufsjahren war er Dozent für Meteorologie an der Fachhochschule und als Leiter des Fachhochschulbereichs tätig.