Jugendpolitik

Es ist unser Ziel und Anspruch, eine Gemeindepolitik zu gestalten, die für alle Generationen ansprechend ist. Wir wollen daher Themen anpacken, die für die Jugend von Bedeutung sind.

Die Gemeinde Vaterstetten hat eine engagierte Jugend. Dieses Engagement zu fördern und auszubauen, ist Ziel der CSU.

Wir möchten die Einbindung von jungen Menschen in die Entscheidungsprozesse der Gemeinde weiter ausbauen. Jugendliche sollen ihre Ansichten und Bedürfnisse äußern können und „gehört“ werden. Mit der Jugendraumanalyse von 2012 wurde hier schon der erste Schritt getan. Wir nehmen uns die Ergebnisse der Analyse zu Herzen und arbeiten mit ihnen.

Mit Hilfe der neugeschaffenen Stelle des Jugendpflegers konnten seit 2009 einige Projekte durchgeführt werden. Dazu zählten Schulprojekte im sozialen Bereich, Veranstaltungen zur Prävention und eine Ausbildungsbörse. Durch die Aktion „Coaching für Bewerber“ wurden Schüler in ihr Berufsleben begleitet.

Die Freizeitgestaltung spielt eine zentrale Rolle neben dem Schulalltag.

Vaterstetten hat bereits eine breite Vielfalt an Freizeitbetätigungen. Diese Angebote auszubauen und neue zu schaffen, ist unser Anliegen. Dazu gehören auch die Angebote für die Jugend im offenen Haus der AWO (ehemals JUZ) sowie das Cafe Bauhaus in der direkten Nachbarschaft. Die Jugendlichen sollen mehr an der Gestaltung ihrer Freizeitbetätigung mitwirken können, um bessere Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung zu haben. Das Cafe Bauhaus bietet nicht nur die Chancen, Freunde zu treffen und Feste zu feiern, sondern hat sich über die Jahre auch zu einem Ort entwickelt, an dem eigenorganisierte Lerngruppen zusammenkommen. Dieses Zusammenwirken ist eine tolle Entwicklung und findet daher unsere volle Unterstützung.

Uns ist aber auch bewusst, dass das Interesse an mehr Anlaufstellen groß ist. Wir nehmen uns dieser Thematik an und werden versuchen, weitere Möglichkeiten auf den Weg zu bringen.

Auf eigene Initiative gestaltete in den letzten Jahren eine Gruppe von Jugendlichen den Skaterpark mit. Solche Projekte sind vorbildlich und finden unsere volle Unterstützung.

Die Vereine tragen stark zur Lebendigkeit in unserem Ort bei. Eine unkomplizierte und enge Zusammenarbeit zwischen den Vereinen und der Gemeinde ist uns daher ein großes Anliegen. Trotzdem kommen nicht alle gebotenen Aktivitäten bei den Interessenten an. Deshalb möchten wir eine bessere Information der Jugend über die vorhandenen Angebote schaffen, sei es über die Facebookseite der Gemeinde oder auch über einen Jugendnewsletter.

Auch ein schneller Internetzugang gehört zu einem Bedürfnis, das auch die Jugend betrifft. Oftmals müssen Schüler Aufgaben über das Internet erledigen und nutzen auch verstärkt die neuen Medien. Ein flächendeckender Ausbau von VDSL ist daher auch ein wichtiger Programmpunkt des CSU-Wahlprogramms. Mehr dazu finden Sie im Kapitel „Schnelles Internet“.

Die Jugend ist die Zukunft der Gemeinde. Um diese Zukunft zu ermöglichen, ist es wichtig, dass bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird. Dabei setzen wir uns für vergünstigte Grundstücke  („Bauland für Einheimische“) und Wohnungen (z. B. im Genossenschaftsmodell) ein. Mehr dazu finden Sie in dem Kapitel „Ortsplanung / Ortsgestaltung / Bezahlbarer Wohnraum“.

Wohnortnahe Ausbildungs- und Arbeitsplätze spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Durch die Unterstützung des Einzelhandels in der Gemeinde und durch die Erweiterung des Gewerbegebiets Parsdorf schafft die Gemeinde erfreulicherweise auch in diesem Bereich neue Möglichkeiten.

Seniorenpolitik - Inhalt - Umweltpolitik