Ortsumfahrungen von Parsdorf und Weißenfeld

Die geplanten Ortsumfahrungen von Parsdorf und Weißenfeld mit Beruhigung der jeweiligen Ortschaften tragen zu einer wesentlichen Verbesserung der Lebensqualität bei - das ist das Ergebnis der Untersuchungen des von der Gemeinde eingeschalteten Verkehrsgutachters, Professor Kurzak. Durch Weißenfeld fahren täglich rund 10.200 Fahrzeuge, durch Parsdorf täglich 8.300 Fahrzeuge (so eine im Jahr 2009 durchgeführte Verkehrszählung). Professor Kurzak schätzt, dass diese Zahlen nach Erweiterung des Parsdorfer Gewerbegebiets auf 12.200 Fahrzeuge (Weißenfeld) bzw. 9.600 Fahrzeuge (Parsdorf) steigen würden. Bei Realisierung der Ortsumfahrungen würden sie - so die Prognose von Professor Kurzak - pro Tag auf 3.200 Fahrzeuge (Weißenfeld) bzw. 1.800 Fahrzeuge (Parsdorf) sinken.

Die CSU hält diese Ortsumfahrungen für dringend notwendig. Sie wurden den Bürgern von der Gemeinde auch fest versprochen. Die CSU hält sich an diese Zusage und möchte diese Straßen in Kooperation mit dem Landkreis Ebersberg gemeinsam so zeitnah wie möglich realisieren.

Gemeindefinanzen und Wirtschaftsförderung - Inhalt - Schnelles Internet